Linux: LV2/LADSPA Plugins in Bitwig Studio

…und anderen DAWs die ansonsten keines der Linux-Plugin-Formate unterstützen

Gemäß der FAQ-Seite von Bitwig Studio (meiner Primär-DAW, wenn man so will), wird das LV2- und damit auch das LADSPA-Format nicht unterstützt. Das heisst also: Du bist auf die eingebauten Geräte und die wenigen Linux-VST-Plugins beschränkt die im Umlauf sind (es sei denn Du folgst dieser Anleitung und stößt ganz neue Türen unter Linux auf).

WAT

Da ich schon mit der Calf Plugin Suite (die wahrscheinlich besten kostenlosen Plugins auf dem Planeten) Blut geleckt hatte bevor ich Bitwig kannte, hat mir das „wir können nur VST auf Linux“ leider nicht ausgereicht, und habe in den Tiefen des Netzes recherchiert… und eine Lösung gefunden. Logisch, sonst gäbe es diesen Post nicht.

Was brauchst Du?

Nur eins: den Carla Plugin Host für Linux. Keine Angst: Wine wird hier NICHT benötigt.

Dieses Tool kann eigenständig laufen, oder auch als VST-Plugin in Deiner DAW verwendet werden. Im Wesentlichen ist ein Mittelsmann zwischen der DAW und Formaten, die die DAW ansonsten nicht unterstützen kann. Signale von Plugins werden quasi an die DAW durchgereicht.

Wie installiert man das?

Das ist von Distro zu Distro unterschiedlich. Bei Arch ist es einfach nur das carla Paket. Darin ist bereits alles enthalten, inklusive dem benötigen VST-Plugin. Bei openSUSE (welches ich momentan verwende), sind es die carla und carla-vst Pakete. Schau einmal direkt auf der verlinkten Seite nach, wie Du es in Deine Distro installierst.

In openSUSE sind es die Pakete carla und carla-vst

Wie benutzt man das?

Wenn alles geklappt hat, siehst Du jetzt in dem Menü Deines Desktops neue Einträge, die alle mit „Carla“ anfangen. In diesem Falle hast Du meistens auch das erforderliche VST installiert bekommen. Dieses befindet sich, je nach der Struktur Deiner Distro, entweder in /usr/lib64/vst oder /usr/lib/vst . Damit die Funktionalität dieses Plugin gewährleistet bleibt, füge diesen Pfad als Plugin-Location in Deine DAW hinzu.

Das Carla-VST befindet sich bei mir unter /usr/lib64/vst

Öffne nun also Deine DAW, und füge den Pfad entsprechend in den Bereich der Einstellungen, der festlegt in welchen Pfaden nach Plugins gesucht werden soll, hinzu. Manche DAWs erfordern dass Du sie komplett schliesst und danach wieder neu startest, damit ein neuer Scan nach Plugins erfolgt. Ich nutze Bitwig Studio – in dieser DAW ist kein Neustart erforderlich.

Füge einen neuen MIDI-Track hinzu und platziere das Plugin mit dem Namen CarlaRack zunächst einmal als erstes Gerät in der Geräte-Pipeline dieser Spur. Die Carla-Oberfläche sollte unmittelbar danach öffnen. Du siehst nun ein leeres Rack. Klicke oben rechts auf „Configure Carla“, und in dem Fenster dass sich nun geöffnet hat, auf „Paths“.

Wähle dann in dem Pulldown-Menü oben auch die Art des Plugins, für die Du den Pfad oder Pfade einstellen willst.

Klicke auf „+ Add…“ rechts, und navigiere zu dem Pfad, in dem sich das Plugin oder die Plugins des entsprechenden Typs befinden. In meinem Beispiel, wie im Bild zu sehen, befinden sich die LV2 Plugins unter /usr/lib64/lv2.

Führe die selbe Prozedur für andere Arten von Plugins durch, wie LADSPA, etc.

Schliesse nun alle Fenster – also die Einstellungen und das Rack selbst, und entferne das Plugin aus Deiner Spur.

Füge nun das CarlaRack VST wieder in die Spur hinzu – nach Plugins wird dort automatisch gescanned.

Klicke auf „+Add Plugin…“ in der oberen Reihe. Es wird Dir eine Liste aller gefundenen Plugins jeglichen Typus angezeigt. Oben kannst Du etwas eingeben, um nach etwas bestimmten zu suchen.

LV2 Plugins…

Wähle Dir ein Plugin aus, in dem Du es doppelklickst. In diesem Beispiel habe ich mir den Calf Monosynth ausgesucht, ein LV2-Plugin der Calf Plugin Suite. Nach einem Doppelklick wird das Plugin zunächst in Dein Rack „eingeschoben“, ganz ähnlich wie in Reason.

Und zu guter letzt, drücke in dem Rack-Gerät des Plugins einfach auf den „GUI“-Knopf (links), um die GUI des Plugins zu öffnen, und um es ganz normal zu benutzen!

LV2 Plugins in DAWs, die es sonst nicht können!

Bitte lasse mich wissen in den Kommentaren wissen, ob Dir dieser Artikel geholfen hat. Viel Spass damit!

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.